Auftakt British Sprint Enduro Championship 2011  

Tuesday, February 15, 2011 9:07:00 AM

Ein durchwachsenes Auftaktwochenende hatte Titelverteidiger David Knight beim ersten Lauf zur British Sprint Enduro Championship. Bei der Veranstaltung in Wales konnte er zwar den ersten Tag souverän gewinnen, doch am zweiten Tag verursachte Wasser ein technisches Problem und warf den Briten auf den zweiten Platz zurück:

Der KTM-Werksfahrer setzte zum ersten Mal in diesem Jahr seine 530er EXC ein, die er auch in der Enduro-Weltmeisterschaft bewegen wird. Damit holte er sich am Samstag auch den Tagessieg - eineinhalb Minuten vor dem nächsten Verfolger, seinem Landsmann Tom Sagar.
Dabei war der "Knighter"  gleich in der ersten Sonderprüfung gestürzt, konnte in den ausstehenden fünf Tests aber jeweils die Bestzeit fahren. Je schlechter die Streckenbedingungen wurden, desto schneller wurde Knight am Ende.
Doch am zweiten Tag war ein ganz anderer: Nächtlicher Regen hatte für noch mehr Schlamm und Wasser auf der Strecke gesorgt.  So sah sich der Veranstalter genötigt den Wettbewerb auf drei Sonderprüfungen zu kürzen. Nach zwei Tests sah alles nach einer Wiederholung des Vortages aus, doch im letzten Durchgang bremste das Wasser die KTM und es reichte "nur" für den zweiten Platz hinter Sagar.

Knight: "Der erste Test am ersten Tag lief ganz gut, bis ich weggerutscht und auf dem Kreuz gelandet bin. Ich bin aber schnell wieder in meinen Rhythmus gekommen und habe noch ein paar gute Sonderprüfungen hingelegt. Ich habe ein paar Sachen ausprobiert, denn es war das erste Mal, dass ich dieses Jahr mit der 530er im Wettbewerb angetreten bin. Je länger der Tag ging, um so schlechter wurde die Strecke, was mir aber ganz gut gepaßt hatte. Während der letzten Prüfungen wusste ich, dass ich kein Risiko mehr eingehen musste.
Der Regen des zweiten Tages hat alles ziemlich verändert: Ich habe an vielen Stellen versucht aus den Spurrillen heraus zu kommen, aber ich war nicht sicher, ob das wirklich das beste Rezept war. Zudem habe ich wieder Einiges am Motorrad ausprobiert.
Am Start zur dritten Prüfung habe ich mich gut gefühlt, aber dann hat der Motor Wasser gezogen und begann zu stottern.
Ich bin etwas entäuscht, den zweiten Tag nicht auch gewonnen zu haben, aber es ist gut, dass wir unter Bedingungen gefahren sind, die so schnell nicht wieder kommen.

Ich mag echte Endurotests, egal was für ein Wetter ist und so fand ich es richtig schön.
Die Saison ist eröffnet und nun erwarte ich den ersten Lauf zur Britishen Enduro-Meisterschaft!!

Ergebnisse - 1. Tag:
1. David Knight (KTM) 1.16:17.83
2. Tom Sagar (KTM) 1.17:47.02
3. Greg Evans (KTM) 1.19:08.57
4. Si Wakely (Husaberg) 1.20:18.27
5. Jamie Lewis (KTM) 1.21:03.15
6. Paul Edmondson (KTM) 1.21:43.50
7. Daryl Bolter (KTM) 1.22:47.31
8. Tom Church (CCM) 1.22:47.31
9. Gavin Houson (Husaberg) 1.23:03.82
10. Ollie Moyce (Kawasaki) 1.23:11.39

Ergebnisse - 2. Tag:
1. Tom Sagar (KTM) 30:48.33
2. David Knight (KTM) 31:02.75
3. Greg Evans (KTM) 31:53.78
4. Daryl Bolter (KTM) 32.26:15
5. Jamie Lewis (KTM) 32:39.58
6. Simon Wakely (Husaberg) 32:40.74
7. Paul Edmondson (KTM) 32:55.21
8. Gavin Houson (Husaberg) 34:03.52
9. Jon Hinam (Husaberg) 34:52.89
10. Lee Edmondson (KTM) 34:55.12

Share This Using Popular Bookmarking Services